Archiv für die Kategorie „Emotionales“

Tage wie dieser…

Vor genau vier Jahren bist Du gegangen.
Sechs Tage vor Deinem 27. Geburtstag.
Eine Woche vorher haben wir noch telefoniert und Pläne geschmiedet.
Wir dachte beide Du hättest es geschafft…..

Du fehlst mir!

bild-041.jpg

Strohwitwe

Ja, der Lord hat mich verlassen. Nicht richtig, aber doch irgendwie.
Da fährt der einfach zur Kur auf den Darß. Einfach so, ohne mich zu fragen. Und irgendwie war der Abschied ganz schön schwer.
Lacht mich ruhig aus, aber ich finde drei Wochen schon extrem lang. Wir sind jetzt seit fast dreieinhalb Jahren zusammen und waren in der Zeit höchstens mal eine Woche getrennt. Man gewöhnt sich eben sehr aneinander (auch wenn sich das jetzt doof anhört – der Lord weiß wie ich es meine) und wenn der Partner auf einmal nicht da ist, wenn man von der Arbeit nach Hause kommt, dann ist das ein sehr komisches Gefühl.

Gestern hat es sich angefühlt wie Liebeskummer. Ich mochte nicht essen und konnte nicht schlafen. Gerade, als ich mich in Tränen auflösen wollte, habe ich Besuch bekommen. Wir haben uns eine Pizza geteilt, Prosecco getrunken und danach ging es mir wieder sehr viel besser. Danke dafür!
Mittlerweile geht es mir wieder gut. Wir können ja telefonieren und ich muss so viel arbeiten, dass überhaupt keine Zeit bleibt für trübe Gedanken.
Und drei Wochen gehen ja schnell vorbei….

Ich liebe Dich mein Lord! ;)

Er konnte seinen Erfolg viel zu kurz genießen!

Schade.

Vergangenheitsbewältigung

Wenn man sich nach Jahren mit jemandem auf einen Kaffee trifft, den man lange Zeit “nicht wirklich mochte” (weil diejenige damals der Grund für eine Trennung war) so kann es durchaus ein netter und aufschlussreicher Nachmittag werden. So ein Kaffeepläuschchen kann dazu beitragen, dass die Meinung über einen Herrn sich nicht unbedingt zum positiven verändert. Ich bin erstaunt, was für Sachen da so ans Tageslicht kamen. Auch wenn das Kapitel schon lange, lange abgeschlossen war, war es sehr witzig das Kistchen noch einmal aufzumachen Erinnerungen rauszukramen und Gemeinsamkeiten mit einer ehemaligen Rivalin zu entdecken. Das ist zwar alles schon mehr als drei Jahre her und doch hat es gut getan das Ganze von damals aus der Welt zu schaffen.

Immer wieder gerne! Dann aber ohne das Thema R. !