Archiv für die Kategorie „Jule kocht!“

Muttiqualitäten am Vatertag

oder auch nicht so ganz.
Ich habe mich heute – trotz Kater von gestern – an den Herd gestellt. Liebevoll Spargelschalen ausgekocht, damit der Spargel nachher ein tolleres Aroma beim Kochen (in eben dem ausgekochten) Wasser bekommt, Schweinebraten angebraten und in den Ofen verfrachtet und nach Anweisung von chefkoch.de eine Sauce bereitet. Die Sauce habe ich dann aber lieber ins Klo gekippt, da sie wirklich nicht genießbar war. Bah, selten sowas komisches auf dem Herd gehabt. Uff und ich dachte schon ich hätte Muttiqualitäten und könnte Saucen kochen. Die Befürchtung hat sich somit nicht bestätigt. Zum Glück – ich bin doch noch keine Mutti!
Wie dem auch sei. Ich hoffe der Schweinebraten (der erste meines Lebens) wird wenigstens genießbar. Dazu gibts jetzt Bratensauce aus der Tüte. Ordentlich Glutamat. So muss das sein.

Und wenn das alles nix wird, wird Pizza bestellt. Jawoll!

Forelle aus dem Ofen!

Bei uns gabs heute mal wieder sehr leckeres Essen und da mich mein Schwesterlein gefragt hat, wie ich das gemacht habe gibts hier das Rezept. Wer keinen Fisch mag, muss auch nicht weiterlesen!

Zutaten :
2 Forellen (aus der TK)
1 Tomate
Lauch
Mohrrüben
Zucker
Orangensaft

Aus dem Lauch, dem Knoblauch und der Tomate eine Füllung für die Forellen machen. Abschmecken mit Salz und Pfeffer und einen Schuss Olivenöl dazu. Forellen mit der Masse füllen und in Alufolie wickeln. Ab in den Ofen damit. (ca. 15-20min)
Mohrrüben schälen und Stifte schneiden. Butter mit Zucker in einer Pfanne zerlassen. Karamellisieren lassen, Möhren dazu und mit einem Schuss Orangensaft ablöschen. (Salz) und Pfeffer nach Geschmack dazu und so lange dünsten lassen, bis die Möhren al dente sind.
Dazu gabs Postelein mit Cherrytomaten.

Guten Appetit!

forelle.jpg    forellleii.jpg

Proudly presents

Argentinisches Steak an Knoblauchbohnen serviert mit einer Ofenkartoffeln.

steak.jpg

Huhn-Gemüse-Couscous

Weil Kochen die Nerven beruhigt, gibts heute Couscous.

Zutaten:
3 Paprika (verschiedene Farben fürs Design)
so viele Tomaten wie man mag
2 Möhren
und was man sonst noch so an Gemüse mag und zu Hause hat
2 Hähnchenbrüste
200g Couscous

Fleisch klein schnippeln und in Olivenöl, Currypulver; 1 Chillischote mit einer Zwiebel und etwas Knoblauch marinieren. Salz und Pfeffer darf natürlich auch nicht fehlen. Ca. 20 Minuten stehen lassen.
Alles zusammen anbraten und Gemüse dazu. Tomaten zum Schluss, damit das nicht so matschig wird.
Couscous nach Anweisung auf der Packung zubereiten (ich nehm immer Brühe statt Wasser) und ordentlich mit Curry und Couscousgewürz würzen. Jetzt kann man entweder das Couscous mit in die Pfanne tun und alles zusammen vermischen oder man richtet das Couscous getrennt von dem Gemüse auf dem Teller an!

Couscous mit Huhn

Guten Appetit!

Lecker!

Hier mal ein kleines Rezept, was wir am Donnerstag ausprobiert haben. Sehr, sehr lecker und schnell gemacht.

Zutaten:

1Tüte Tacitos
Scheiblettenkäse
ein paar Tomaten
Frühlingszwiebeln
zwei Paprika
300g Hackfleisch

Die Tüte Tacos auf dem Backblech verteilen.
Hackfleisch anbraten und kräftig würzen (Salz, Pfeffer, Chilli)
Gemüse kleinschneiden.
Hackfleisch und Gemüse über die Tacitos verteilen und obendrauf soviel Käse wie man mag.
Das Ganze dann für ca. 10 Minuten in den Ofen und überbacken.

Guten Appetit!