Archiv für die Kategorie „Gesehen!“

Fotorückstand

Es war einfach zu viel in den letzten Tagen und Wochen. Schnell nachgereicht die Fotos vom Konzert der Fantastischen 4 auf dem Heiligengeistfeld. Dazu noch Fotos vom Flashmob während des Schanzenfestes und Foto aus Schwerin vom letzten Wochenende.
Die Fotos vom Lacrimosa Konzert und von den drei Tagen Reeperbahnfestival warten noch auf meiner Festplatte auf Bearbeitung. Ich hänge ein wenig hinterher. Ich muss mich beeilen, denn morgen kommt schon das nächste Konzert hinterher: D-A-D in der Markthalle und am Donnerstag die 1.Concert-News-Nacht – veranstaltet von DEM Konzertblogs Hamburg bei dem ich übrigens auch tätig bin.
Uff, straffes Programm.

Inglorious Basterds

Gestern waren wir kurzentschlossen im Kino und haben uns den neuen Tarantino angesehen. Ich bin mir immer noch unschlüssig über meine Wertung. Als erstes: es war ein typischer Tarantino. Wenn man seine Filme nicht mag, dann sollte man gar nicht erst zu dem Film ins Kino gehen.
Auf der einen Seite war er superwitzig und cool: ins lächerlich gezogene Nazis, Hitler als cholerisches Männchen (ok…da war wohl nicht viel überspitzt.. ;) ), ein arschcooler Til Schweiger (ja wirklich), ein noch arschcoolerer Brad Pitt und sowieso eine ganze Riege genialer Schauspieler, eingeblendete Schriftzüge, geniale Sprüche.
Auf der anderen Seite tragisch und kein Stück witzig: gleich am Anfang das Massaker an der jüdischen Familie, daraus resultierend die Geschichte von Shosanna und der Plan das Kino zu zerstören.
Schwierig für mich der Grad zwischen Tragik und Spaß. Die Szene am Ende während des großen Showdowns (ich möchte nicht zu viel spoilern für die Leute die den Film noch sehen wollen) war für mich geprägt von einem Gefühl von Verständnis für die jüdische Hauptfigur und gleichzeitig war sie total bedrückend und animierte zum wegsehen.
Ich hoffe man versteht was ich sagen will…

Den Kinoabend getrübt hat das Prollpärchen neben mir. Das war ein Klischeekinogänger den man nicht neben sich sitzen haben möchte: jede zweite Szene kommentiert, an nicht witzigen Stellen gelacht, superlaut geredet, Sätze nachsprechen, im Popcorn wühlen (den ganzen verdammten Film), Bierflasche am Sitz öffnen, Handy klingeln lassen….ich könnte ewig so weitermachen. Gruselig. Ich hätte gerne ein Privatkino.

Sieben Leben

Wir waren gestern im Kino, da wir zu Weihnachten Kinogutscheine geschenkt bekommen hatten.

Das erste mal seit langer Zeit hat es ein Film mal wieder geschafft mich wirklich zu berühren.
‘Sieben Leben’ erzählt die Geschichte vom “Steuerprüfer Ben Thomas” dessen Leben sich  durch eine Leichtsinnigkeit dramatisch verändert. Daraufhin versucht er unter dem Deckmantel eines Steuerprüfers herauszufinden welche Menschen es verdient haben, dass sich ihr Leben zum positiven verändert. Durch seine Hilfe.

Mehr zu verraten wäre blöd, weil man sich den Film dann nicht mehr anzusehen bräuchte.
Es geht um Schuld, um Sühne, um Wiedergutmachung und um Liebe.
Will Smith spielt diese Rolle sowas von gut. Ich war noch Stunden nachdem wir aus dem Kino raus waren,  damit beschäftigt über den Film nachzudenken.

Wenn man es schafft sich auf die etwas ungewöhnliche und zum Teil nervenzehrende Erzählweise einzulassen, dann kann man einen wirklich großen Film erleben.

Im Original heißt er übrigens “Seven Pounds” was den Kern der Sache sehr viel besser trifft als die deutsche Übersetzung.

Trailer

Namibia..

..was bist du schön!
Gestern, gerade als ich ins Bett gehen wollte, bin ich auf Arte hängen geblieben. Da kam ein Film über eine junge Frau, die in Namibia eine Farm (http://www.ecotourism-namibia.com/) betreibt und sich sehr stark für den Tierschutz in Afrika einsetzt und auch für die ‘Bushman’. Der Film war wirklich beeindruckend. Beeindruckend zu sehen, wie sie für diese Sache lebt. Besonders faszinierend zu hören, dass sie sogar die Klicksprache der Bushman kann.
Leider gibt es keine Wiederholung davon.

Und was ich mal wieder festgestellt habe: Ich glaube nur in Afrika gibt es so einen tollen blauen Himmel. Ich will da wieder hin…. *seufz

Was schönes für die Wand!

Habt ihr alle schon einen schicken Kalender für 2009?
Sucht ihr noch ein individuelles Geschenk für Eure Eltern/Großeltern/Geschwister/Freunde?
Steht ihr auf stimmungsvolle schwarz-weiß Fotos?
Dann, ja dann habe ich einen tollen Tip für Euch. Mein Fotokollege Jan hat für das kommende Jahr einen sehr schicken Kalender erstellt. HIER könnt ihr euch die Fotos ansehen und ihn dann auch bestellen. 10,- pro Kalender ist ein echtes Schnäppchen!
Greift zu!